Stern am Ende der Welt

Du drehst am Rad
und schaust ins Blaue.
Du willst wohl weg, weg nach Südamerika.
Graue Küche, grauer Morgen, grauer Hof –
was ist nur los?
Du siehst die Frau von nebenan
mit ihrem Mann
und du denkst bei dir:
überall ist es besser als hier.

Du solltest geh’n,
einfach geh’n,
du solltest geh’n.

Wenn du meinst
für dich wird nur
ein Stern was bedeuten,
der fern von diesen Leuten
dich trägt ans andere Ende der Welt.

Du solltest geh’n,
einfach geh’n,
du solltest geh’n.
Und das alles hier,
das lässt du einfach so steh’n.

Das Radio läuft,
die Luft ist mild,
das ist wohl so, dort in Südamerika.
Du siehst dein Zimmer, diese Weite,
jetzt machst du die Leinen los …
Du setzt den Vorhang in den Wind
und denkst bei dir,
nirgendwo ist es besser als hier.

Warum dann geh’n?
Warum jetzt geh’n?

Wenn du meinst
für dich wird nur
ein Stern was bedeuten,
der fern von hier und heute
dich trägt ans andere Ende der Welt.

© 17 Hippies, Hipster-Records 2009
M + T: Max Manila (Christopher)
Album: El Dorado
Englische Übersetzung: 

You are going off track
and stare out into the blue.
So you want to leave then, leave for South America.
Grey kitchen, grey morning, grey yard –
what on earth is wrong?
You see the woman next door
with her husband
and you think to yourself:
anywhere else is better than here.

You should go,
simply go,
you should go

If you reckon
a star will only
mean something to you
that carries you far from these people
to the other end of the world

You should go,
simply go,
you should go.
And all this here,
you simply leave it behind.

The radio is playing,
the air is mild,
that must be what it’s like, down in South America.
You see your room, that space,
it’s time to set off…
You trim your curtains to the wind
and say to yourself,
nowhere else is better than here.

So why go?
Why go now?

If you reckon
a star will only
mean something to you
that carries you far from here and now
to the other end of the world.

Französische Übersetzung: 

T’es à bout
et tu y vois rouge.
Il semble que tu voudrais partir, partir en Amérique du Sud.
Cuisine grise, matin gris, arrière court grise -
qu’est-ce que t’as ?
Tu regardes la femme d’à côté
et tu te dis :
il est mieux ailleurs qu’ici.

Tu devrais partir,
simplement t’en aller,
tu devrais partir.

Si tu penses
que seule une étoile compte pour toi
qui t’emmène loin de ces gens
à l’autre bout du monde.

Tu devrais partir,
simplement t’en aller,
tu devrais partir.
Et tout ceci
tu le laisses tout simplement ainsi.

La radio allumée
l’air est doux.
Ça doit être comme ça
là-bas en Amérique du Sud.
Tu vois ta chambre, ce lointain,
maintenant tu lâches les amarres…
Tu mets les voiles
et tu te dis
même nulle part c’est mieux qu’ici.

Pourquoi partir alors ?
Pourquoi partir maintenant ?

Si tu penses
que seule une étoile compte pour toi
qui t’emmène loin d’ici et de maintenant, à l’autre bout du monde.

Teilen: